Die Tarif­viel­falt der Zusatz­ver­si­che­run­gen ver­grö­ßert sich stän­dig. Grund­sätz­lich las­sen sich Zusatz­ver­si­che­run­gen in fol­gen­de Berei­che ein­tei­len:

  • Ambu­lant (Heil­prak­ti­ker, Seh­hil­fen, Zuzah­lun­gen…)
  • Sta­tio­när (Wahl­lei­stun­gen / Ein-/Zwei-Bett­zim­mer)
  • Zahn (Zahn­ersatz /-behand­lung)
  • Pfle­ge (Pfle­ge­ko­sten / Pfle­ge­ta­ge­geld)
  • Kran­ken­ta­ge­geld / Kran­kenhaustage­geld

Auch bei den Zusatz­ver­si­che­run­gen liegt “der Teu­fel im Detail”. War­um aus einem Bei­trags­vor­teil schnell ein Bei­trags­nach­teil, war­um bei Zahn­ver­si­che­run­gen 80% nicht unbe­dingt 80% bedeu­ten und dass 70% manch­mal sogar mehr sind, erfah­ren Sie hier.